Workshops zu Anreizprogrammen und Verfügungsfonds


Im Rahmen der Städtebauförderprogramme Stadtumbau in Hessen und Aktive Kernbereiche in Hessen können Kommunen über die Instrumente Anreizprogramm und Verfügungsfonds finanzielle Hilfen für kleinere Einzelmaßnahmen gewähren. Ziel ist es, Investitionen privater Eigentümer anzuregen und die Beteiligung vor Ort zu erhöhen. Um für diese Instrumente weiter zu werben und erste Erfahrungen der Umsetzung auszutauschen, fanden Ende 2014 zwei Workshops statt. Jeweils rund 30 Vertreter hessischer Kommunen und deren Programmmanagement nahmen am 11. November (Kommunale Anreizprogramme) bzw. 2. Dezember (Kommunale Verfügungsfonds) an diesem Erfahrungsaustausch im Hessischen Umweltministerium teil.
Anhand konkreter Beispiele wurden die Chancen und Grenzen der Instrumente aufgezeigt, Erfahrungen und Tipps zur Anwendung ausgetauscht und Faktoren für eine erfolgreiche Umsetzung identifiziert. Im Mittelpunkt des Workshops Anreizprogramme stand die Ansprache der Eigentümer und die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort sowie die Qualitätssicherung und die Eigentümerbegleitung. Neben den Erfahrungen der hessischen Kommunen wurde im Workshop Verfügungsfonds auch ein Blick über den hessischen Tellerrand geworfen und Ergebnisse aus bundesweiten Beispielen präsentiert.

 

Die Dokumentationen der beiden Veranstaltungen finden Sie hier:

Dokumentation Workshop Anreizprogramme

Dokumentation Workshop Verfügungsfonds